Schlagwort-Archive: Debian-Konfiguration

Schwiegermamas Rechner und seine Fern-Bedienung

Machen wir uns nichts vor: Wenn man einem Verwandten einen Rechner einrichtet, ist man damit automatisch zum Administrator ehrenhalber ernannt. Erst Recht, wenn man seiner Schwiegermama, die immer Windows verwendet hat, einen Linux-PC hinstellt. Das wär‘ ja halb so schlimm – wenn Schwiegermama nicht 350 km entfernt wohnen würde. Dann muss eine Fern-Bedienung her.

Schwiegermamas Rechner und seine Fern-Bedienung weiterlesen

Terratec Cinergy T Stick Dual RC (Revision 2)

News:
Seit Kernel 3.10 läuft es jetzt endlich ohne Hacks.
S
tarting with kernel 3.10, it should work without hacks.
Kiitos, Antti

Short summary for those who do not understand German: Terratec changed the chips in their product Cinergy T Stick Dual RC without changing its device id. A viable workaround is changing the list of supported ids in the kernel module of the new chip and forcing it to be loaded early. Of course this breaks support for the old revision. I wrote up step-by-step instructions for those who feel uncomfortable with changing and compiling kernel stuff.

Ehrlich gesagt war ich latent ein klitze-kleines bisschen enttäuscht, als mein VDR soweit fertig war. Ok, ein Stück weit war die Freude durch den schlechten Empfang des DVB-T-Sticks mit seiner Mini-Antenne getrübt. Kucken, Aufnehmen, Abspielen macht halt nicht mal halb so viel Spaß, wenn das Bild Blöckchen zeigt und der Ton stottert. Aber das lässt sich ja durch einen neuen Empfänger richten, der den passenden Anschluss für meine Antenne hat. Der alte war nur geliehen, und ich brauche so oder so einen zweiten DVB-T-Empfänger, auf dass man gleichzeitig ein Programm aufnehmen und ein beliebiges anderes ansehen kann. Also kommt ein Twin-Tuner (zwei Empfänger in einem) ins Haus. Terratec kümmert sich anscheinend vorbildlich um die Lauffähigkeit seiner Produkte unter Linux, das werd‘ ich unterstützen und mir den Terratec Cinergy T Stick Dual RC zulegen.

Diesen Absatz hatte ich gestern geschrieben. (Eigentlich ist es die Vorgeschichte zu den Plugins von VDR, die ihn um viele Funktionen erweitern.) Nach dem Schreiben bin ich frohen Mutes in den Computer-Laden meines Vertrauens gegangen. Es kam anders als gedacht.

Terratec Cinergy T Stick Dual RC (Revision 2) weiterlesen

Öfter mal was Neues!

Ich weiß nicht genau, wie lange meine Debian-Installation schon existiert. Sie wurde über viele Jahre bei Bedarf auf eine größere Festplatte kopiert, eines Tages auf 64 Bit umgestellt und zuletzt auf eine SSD gebracht, ohne dass ich dabei eine neue Programmauswahl getroffen oder neu konfiguriert hätte. Natürlich habe ich im Laufe der Jahre neue Programme installiert oder alte umkonfiguriert, aber die Basis ist immer dieselbe geblieben. Ich hatte auch mal meine Festplatten-Crahes; es kann sein, dass ich damals von vorne anfangen musste. Aber eins ist gewiss: Mein System war im Kern alt. Uralt, für Computer-Verhältnisse. Am Wochenende habe ich mich von meiner Debian-Installation verabschiedet. Schweren Herzens. Aber es wurde Zeit für etwas Neues: eine jungfräuliche Debian-Installation.

Öfter mal was Neues! weiterlesen

Drei Tage wach…

Vergangenen Sonntag hatte ich beim Kompilieren eines Mini-Projekts, das ich gerne als Open Source veröffentlichen möchte (sowas möchte ich schon so lange, und irgendwie kommt’s nicht dazu… *seufz*) ein Problem. Eine Programm-Bibliothek (/usr/lib/libQtDBus.so) wurde nicht gefunden. Ich habe es auf die aktuellen Umstellungen bei Debian geschoben, die ermöglichen sollen, Programme für verschiedene Systeme auf einem Rechner zu installieren („Multiarch“), durch die die Bibliotheken an einem anderen Ort installiert werden.

Da ich meine Probleme dem Gemisch aus Testing (der Debian-Version, in dem recht frische, aber schon wenigstens ein paar Tage getestete Software landet) und Unstable (wo jeden Tag die frischesten Programm-Pakete landen) auf meinem Rechner zugeschrieben habe, habe ich komplett auf Unstable aktualisiert. Die nächsten drei Abende habe ich mit Reparaturen verbracht. Eigentlich hatte ich einem Freund noch eine Mail zu einem Gedankenaustausch schreiben wollen. Aber das ging erstmal nicht. Er hat’s verstanden, er meinte, er hatte solchen Ärger auch mal, wegen eines Grafiktreibers.

Drei Tage wach… weiterlesen