Das „Was hat der gesagt?!?“-Plugin

Im Sommer, als mein Video Disk Recorder endlich im Wohnzimmer stand, habe ich im VDR-Portal gefragt, ob es eine Möglichkeit gebe, im aktuellen Fernsehprogramm zurückzuspulen. Ein „Was-hat-der-grad-gesagt?!?“-Plugin. Mir wurde gesagt, der Wunsch nach diesem Feature wäre anscheinend antiproportional zu den Fähigkeiten, es umzusetzen: Wer es will, der kann’s nicht, und wer es könnte, der will’s nicht. Ich hatte dazu erstmal nur geschrieben, dass ich mich nicht aus dem Fenster lehnen möchte – aber ich muss sagen, diese Aussage war mir ein zusätzlicher Ansporn, das selbst umzusetzen.

Ich kann jetzt schon seit Längerem auf meinem VDR zurückspulen, wenn ich etwas nicht verstanden habe. Und ich kann eine Aufnahme starten, die auch das bisher live Gesehene umfasst. Als netter Nebeneffekt braucht der VDR jetzt nicht mehr mehrere Sekunden, um vom Live-Programm in die Pause zu schalten.

Im VDR-Portal kommen oft Zweifel daran, dass solche Features gebraucht werden. Ich find‘ das erstaunlich. Klar braucht das nicht jeder, aber manche erwecken den Eindruck, andere davon überzeugen zu wollen, dass die es in Wirklichkeit auch nicht bräuchten. Ich erzähle mal, wofür ich das verwende. Damit will ich niemanden bekehren. Wer’s nicht braucht, der braucht’s nicht. Wer’s haben will, will’s haben. So einfach ist das.

Eine der wichtigsten Anwendungen für mich steht ja schon in der Überschrift: Ich hab was nicht verstanden. Dann kann ich trotz Live-Fernsehen zurückspulen und es mir nochmal anhören (und es manchmal trotzdem nicht verstehen…). Oder wir sitzen zu zweit vor dem Fernseher und einer hat ein Detail übersehen. Oder auch… die tollste Frau vonne Welt sitzt vor dem Fernseher, ich in meinem Zimmer am Computer. Sie sieht etwas so Unglaubliches, dass ich es gesehen haben muss. Dann können wir zurückspulen und ich kann mich auch daran ergötzen. Oder mich zusammen mit ihr darüber aufregen. Im VDR-Portal hat noch jemand das wunderschön formulierte „Realtimeschiffen“ während des Fußballspiels eingebracht – aber das ginge ja auch ohne Plugin mit der Pause-Taste. Wobei, wo wir grad beim Fußball sind: Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass mal eine Zeitlupe zu wenig gezeigt wird, könnte man sich so eine Szene nochmal ansehen.

Das Feature, einen Film komplett aufzunehmen, der schon angelaufen ist (wenn man ihn von Anfang an eingeschaltet hatte), brauche ich zugegebenermaßen selten – aber es war mir schon mal sehr nützlich. Da saß ich am Rechner und hatte im Hintergund wie so oft den Fernseher laufen. Irgendein exotischer Spielfilm, abends im Öffentlich-Rechtlichen, aus Korea. Die Art von Programm, die nicht am nächsten Tag wiederholt wird. Die Geschichte begann damit, dass ein Mann festgenommen und in ein Gefängnis gesteckt wurde. Ohne Verhandlung, ohne ihm auch nur einen Grund zu nennen. Nach vielen Jahren in Gefangenschaft sieht man, wie er durch die Klappe unten in seiner Gefängnistür nach dem Wärter greift, der ihm das Essen gebracht hat – und ihn nicht etwa anfleht, ihn freizulassen, sondern nur darum, ihm wenigstens den Grund für seine Gefangenschaft zu nennen. Da bin ich neugierig geworden, hab, damals noch auf meiner Gigaset-Kiste, eine Aufnahme gestartet, und die umfasste dann zum Glück den ganzen Film, so dass ich ihn nochmal in Ruhe anschauen und auch komplett auf DVD brennen konnte. Wie gesagt: Ich brauche das Feature nicht oft, aber da kam es mir sehr gelegen.

Und nun geht das beides auch auf dem VDR. Man sieht dem Ergebnis meiner Arbeit – zum Glück? leider? – nicht an, aber ich habe wie letztens beschrieben monatelang damit gerungen. Doch heute habe ich einen Patch für VDR und das „Was-hat-der-grad-gesagt?!?“-Plugin (das ich dann doch lieber „Permashift“ genannt habe) im VDR-Portal vorgestellt und die Homepage dazu freigeschaltet. Ich bin auf die Reaktionen gespannt.

Ach ja… Der oben erwähnte Film heißt Oldboy.

 

4 Gedanken zu „Das „Was hat der gesagt?!?“-Plugin“

  1. Das konnte die Reelbox Avantgarde schon lange. Leider auch eines der wenigen Alleinstellungsmerkmale neben dem Multicastgeraffel vom Netceiver.

    Auch ich konnte die Funktion einmal gut gebrauchen als nebenher der Fernseher lief und ich vor dem Rechner hockte. Im WDR lief eine Reportage und nach einiger Zeit merkte ich dass die penetrante Stimme aus dem TV von meinem Kumpel Schröti war der gerade Besuch vom WDR @home hatte. Flux das EPG aufgerufen und die laufende Sendung als Timer gesetzt und rückwirkend aufgenommen. Perfekt, oder?

    Also….warum leckt sich der Hund am Schwanz? Weil er es kann!

    1. …und wenn er einmal gemerkt hat, dass er es kann, will er nie wieder drauf verzichten. Oder so. ;o)

      Wenn wir schon spielen, wer den längeren (Weg mit permanentem Timeshift zurückgelegt) hat: Mein Gigaset M740AV konnte das schon 2006!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.