Holt den Sauger raus!

Vor einem halben Jahr habe ich an dieser Stelle mein Leid geklagt. Meine Grafikkarte war zu verstaubt und hatte leider erst auf sich aufmerksam gemacht, als es schon zu spät war. Sie ist an ihrer „Staublunge“ eingegangen. Ich hatte mir damals vorgenommen, nach drei und nach sechs Monaten zu schauen, wie es der neuen Grafikkarte geht.

So könnte es Ihrer Grafikkarte gerade gehen...!
So könnte sich deine Grafikkarte gerade fühlen…!

Schön war es natürlich nicht, dass die Karte kaputt gegangen ist, aber es hat mir auch den Anlass verschafft, mir mal eine neue zuzulegen. Das Ärgerliche war, dass ich so meine alte nicht mehr meiner Alten vermachen konnte. (Dieses billige Wortspiel konnte ich mir nicht verkneifen.) Also, dass ich die gute alte Grafikkarte nicht in den Rechner der tollsten Frau vonne Welt einbauen konnte. Dementsprechend hatte ich herumgefragt, ob nicht noch jemand eine Grafikkarte rumliegen hat, und habe gleich vier Angebote bekommen. Ich habe mich für die beste Geschenkte entschieden. Als ich die Grafikkarte in der Hand hielt, habe ich meinen Augen kaum getraut: Die war noch viel verstaubter und verspeckter als meine tote Karte je gewesen war! Ich habe die Freundin, die sie mir gegeben hat, gebeten, das dem Vorbesitzer ganz diplomatisch auszurichten – so, dass ich nicht als undankbarer Gesell‘ dastehe. Diesen gelben, klebrigen Staub kann ich mir nur so erklären, dass in dem Haushalt entweder kräftig geraucht wird oder der PC direkt neben dem Herd stand und zu viel Fett abbekommen hatte. Nun, ich war dankbar, habe die Karte gereinigt und sie tut nun anstandslos ihren Dienst. (Warum bedeutet es eigentlich ungefähr dasselbe und nicht das Gegenteil, ob sie nun „anständig“ oder „anstandslos“ ihren Dienst verrichtet?)

Aber das hat mir nochmal gezeigt, dass ich wohl nicht der einzige bin, der seine Hardware nicht so pfleglich behandelt, wie sie es verdient hätte. Ich habe dann nach drei Monaten wieder in meinen Rechner geschaut… und war zufrieden. So schnell scheint es nicht zu ver­­stau­­ben. Gestern habe ich dann nach sechs Monaten wieder hinein­­ge­­schaut, und diesmal habe ich den Staubsauger herangeschleppt und Staub entfernt. Die Karte und der Rest des Rechners waren bei wei­­tem nicht in dem Zustand, in dem mir damals die Karte verstorben ist, aber so weit will ich es ja auch nie wieder kommen lassen. Deshalb erinnert mich nun alle sechs Monate ein Programm daran, mal wieder tief in den Rechner zu schauen.

Und wenn du, lieber Leser, auf meinen Hinweis hin damals deinen Rechner saubergemacht haben solltest, seitdem aber nicht mehr, dann könnte es wieder an der Zeit sein. Und wenn du auf meinen Hinweis damals deinen Rechner nicht saubergemacht hast und seitdem auch nicht – dann wird es ganz sicher Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.