Schlagwort-Archive: Spielen unter Linux

Installing Steam on Debian Wheezy 64 bit, using Debian methods

[2016/08/28] I wrote a guide for Debian Jessie now, where the installation is way more easy and safe.

[2015/05/02]The howto has been adapted to the changes required by the release of Jessie. It has been tested with current Wheezy, 7.8.0. Though I would recommend updating to the current stable version of Debian instead. If you use the howto, you do so at your own risk. Pay attention that the installing step does not remove needed packages from your system.

I want to write a short guide on how to install Steam on Debian Wheezy (64 bit). Why, you might ask, there are several good guides out there. True, but those I’ve seen stem from the early times of Steam for Linux, most even from the beta phase. They are using packages from Ubuntu, Valve or other sources. Nowadays (thanks to Michael Gilbert) there is a native Debian package for Steam. The following tries to install Steam on a pure Debian with Debian means. I wrote this (some days) before Valve announced that SteamOS is going to use Debian as its base. The guide is not using the SteamOS repository, only Debian’s.

Installing Steam on Debian Wheezy 64 bit, using Debian methods weiterlesen

„Metro: Last Light“ für Linux

Letztens hatte ich einige Ankündigungen für größere Linux-Spiele aufgezählt. Aber wenn man ehrlich ist, war die Größe teilweise „aufgerundet“. Gestern ist jedoch das erste unbestreitbar große Spiel für Linux erschienen, das nicht von Valve selbst stammt: Metro: Last Light. Was für eine Nachricht das für mich und andere Linuxer ist, lässt sich für viele vermutlich ähnlich schwer nachvollziehen wie meine Begeisterung vor knapp einem Jahr, als ich mein erstes professionelles Spiel für Linux gekauft hatte.

Metro Last Light - Linux

„Metro: Last Light“ für Linux weiterlesen

Neues von der Steam-Box: Teil 1

Steam hat Neuigkeiten zur Steam-Box versprochen. Die Veröffentlichung sind auf drei Tage aufgeteilt.

Die erste Ankündigung von Valve vom Montag ist „eine Version von Linux, die für den Einsatz mit Spielen auf großen Bildschirmen optimiert ist“: SteamOS. Dabei handele es sich um ein „kostenfreies, eigenständiges Betriebssystem für Systeme in Wohnzimmern“.

Neues von der Steam-Box: Teil 1 weiterlesen

Neues von der Steam-Box: Teil 0

In der vergangenen Woche hat Gabe Newell, Begründer von Valve und Steam, bei einem Vortrag auf einer Linux-Tagung über die Zukunft des Spielemarkts gesprochen. Er sagt voraus, dass offene Systeme wie Linux (auch) auf diesem Markt geschlossene verdrängen würden. Das ist gelinde gesagt ironisch, war seine Firma doch Vorreiter darin, PC-Spiele einem strikten digitalen Rechte-Management zu unterwerfen und ihren Wieder­verkauf zu verhindern, mithin ein geschlosseneres System zu errichten. Die letzte Folie seines Vortrags endete mit der Bemerkung: „Next week we’ll talk more about how we get [to the living room]“.

Neues von der Steam-Box: Teil 0 weiterlesen

„Große“ Spiele für Linux

Dieser Beitrag ist inzwischen eher von historischem Interesse. Um einen falschen Eindruck der verfügbaren Spiele zu vermeiden, verlinke ich mal die Listen bei Steam: edel (teuer), beliebt, für dich empfohlen (falls du bei Steam angemeldet bist).

Im Mai, als ich meinen letzten Beitrag zu Steam für Linux geschrieben habe, gab es 113 Linux-Spiele (DLCs, Soundtracks und co nicht mitgezählt). In den drei Monaten seitdem sind gut 40 dazugekommen. Sehr viel ist das nicht…

Besonders problematisch finde ich aber, dass fast keine „großen“ Spiele für Linux erscheinen. Die ganz großen Titel werden auch AAA-Produktionen genannt – wenn vermutlich auch niemand genau definieren kann, was das ist. Es darf aber auch eine Nummer kleiner sein. Ich möchte hier unter „großen“ Spielen solche verstehen, über die meine PC-Spiele­zeit­schriften (die auf Papier) mit Sicherheit Testberichte veröffentlichen werden.

„Große“ Spiele für Linux weiterlesen